HYPERPERATHYREOIDISMUS

die Erkenntnisse der Schulmedizin und der Naturheilkunde vorurteilsfrei nutzen.

- ein Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -

www.hyperperathyreoidismus.medizin-2000.de

Bildnachweis: Fotolia     Aktualisiert am: 18.01.18, Uhrzeit: 14.59


Aternativmedizin-Naturheilkunde

im Info-Netzwerk
Medizin 2000

Themen Websites  
im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

15.11.2017

[an error occurred while processing this directive]





Primärer Hyperparathyreoidismus

Die zweithäufigste Stoffwechselerkrankung des Knochens außerhalb der Osteoporose ist der sogenannte primäre Hyperparathyreoidismus (pHPT). Dabei handelt es sich um eine Überfunktion der Nebenschilddrüsen einhergehend mit einer Überproduktion des Nebenschilddrüsenhormons Parathormon (PTH). Die Funktion der Nebenschilddrüse selbst und damit die normale Regulation der PTH -Sekretion ist gestört. Bei den Patienten zeigt sich laborchemisch trotz einer Hypercalcämie (hoher Calciumwerte im Blut) ein erhöhter Parathormonspiegel. Ursächlich findet sich bei mehr als 80% der Patienten eine einzelne vergrößerte Nebenschilddrüse, ein sogenanntes Adenom. In 15-20% der Erkrankungsfälle sind alle vier Epithelkörperchen vergrößert und können in Kombination mit anderen vererbbaren Merkmalen auftreten. Mehrere Adenome stellen eine seltene, bösartige Nebenschilddrüsenkarzinome bei weniger als 1% der Patienten eine sehr seltene Ursache des pHPT dar.

mehr lesen
Quelle: www.endokrinologicum.de




















Mittelteil News werbefrei
WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000










 





 






 



 






















 



 






> zum Seitenanfang